Stiefel selbst weiten

Stiefel selbst weiter machen

Frauen und Schuhe verbindet eine ganz besondere Art der Liebe. Aber nicht nur die Damenwelt kann den Schuhen nicht widerstehen, auch die Herren der Schöpfung legen inzwischen großen Wert auf das Schuhwerk. Beim Schuhkauf spielt die Optik oftmals eine größere Rolle als die Passform und so kann es vorkommen, dass die Stiefel gekauft werden, obwohl sie nicht perfekt sitzen. Spätestens beim ersten Tragen zeigt sich dann jedoch, dass die Stiefel doch zu klein sind und drücken. Abhilfe schafft hier das Weiten der Stiefel, durch das weitere Druckstellen und Blasen verhindert werden können. Welche Methoden es zum Weiten von Stiefeln gibt und worauf Du hierbei achten solltest, erfährst Du in unserem Ratgeber auf stylemeile.de.

Methoden zum Stiefel weiten

Zu enge Schuhe sind sehr schmerzhaft. Teilweise fehlt es lediglich an ein paar Millimetern und die nächste Größe wäre schon wieder zu groß. Stiefel aus echtem Leder können bis zu einem gewissen Ausmaß geweitet werden, eine gesamte Schuhgröße jedoch kannst Du damit nicht herausholen. Die folgenden Methoden bieten zuverlässige Hilfe bei zu engen Stiefeln und weiten sie schonend, ohne, dass das Leder Schaden davon trägt:

Dicke Socken anziehen
Wenn die Schuhe einfach etwas eng sitzen und unbequem sind, dann hilft es oftmals schon, wenn Du die Stiefel mit dicken Socken einläufst. Bereits eine Stunde reicht häufig aus, um die Schuhe entsprechend zu weiten. Bei Bedarf kannst Du den Vorgang wiederholen, bis die Stiefel die gewünschte Weite erreicht haben.
Stiefel anfeuchten
Eine weitere Möglichkeit, um zu enge Stiefel zu weiten, ist das Anfeuchten des Leders. Durch die Feuchtigkeit wird das Fasergeflecht des Leders aufgeweicht und der Stiefel lässt sich leichter verformen. Am besten schlüpfst Du nach dem Anfeuchten wieder mit mehreren Paar Socken in die Stiefel und läufst diese in der Wohnung ein. Häufig liest man auch, dass Urin oder Alkohol das Leder noch dehnbarer machen soll. Von diesem Tipp ist jedoch abzuraten, da Wasser ausreicht, um das Leder dehnbar zu machen.
Stiefel einfrieren
Neben dem Anfeuchten ist auch das Einfrieren eine gute Möglichkeit, um die Stiefel zu weiten. Für diese Methode füllst Du zunächst einen Gefrierbeutel mit Wasser und verschließt diesen sorgfältig. Achte hierbei unbedingt darauf, dass sich keine Luft mehr in dem Beutel befindet. Anschließend legst Du den mit Wasser gefüllten Gefrierbeutel in den Stiefel und stellst diesen für acht Stunden in das Gefrierfach. Falls Du nur den Stiefelschaft dehnen möchtest, dann solltest Du den Schuh mit Zeitungspapier ausstopfen, damit der Gefrierbeutel nicht herunterrutschen kann. Das Wasser im Stiefel gefriert und dehnt sich aus. Infolgedessen dehnt sich auch das Leder des Stiefels aus.
Dehnungsspray verwenden
Ebenfalls gute Dienste leistet ein Dehnungsspray. Das Spray wird einfach auf die betroffenen Stellen des Stiefels gesprüht. Danach musst Du die Stiefel sofort anziehen und einlaufen. Durch das Dehnungsspray wird das Leder dehnbarer und passt sich Deinen Füßen an. Damit der Dehnungseffekt möglichst groß ist, solltest Du die Stiefel nach der Anwendung möglichst lange tragen.
Der richtige Umgang während des Dehnens
Echtes Leder ist ein Naturmaterial und kann durch falsches Dehnen Schaden nehmen. Vor allem ein übermäßiges Weiten der Stiefel kann dazu führen, dass das Fasergeflecht des Leders beschädigt wird und es schlussendlich reißt. Wenn Du die Stiefel mehr als nur ein paar Millimeter dehnen möchtest, dann solltest Du dies dem Fachmann überlassen. Ein weiterer Fehler nach dem Weiten mit Feuchtigkeit ist zum Beispiel das Trocknen mit dem Föhn oder auf der Heizung. Durch die Hitze verkleben die Fasern des Geflechts und das Leder wird brüchig und hart. Auf Dauer schränkt das die Lebensdauer und die Qualität des Leders ein und die Freude über die neuen Stiefel wird schnell getrübt.
Warnung! Das solltest Du vor dem Dehnen wissen!
Bevor Du mit dem Weiten der Stiefel beginnst, solltest Du Dir unbedingt den folgenden Absatz durchlesen. Das Dehnen des Leders kann nicht mehr rückgängig gemacht werden. Sollten die Schuhe nach dem Weiten also zu groß sein, dann gibt es keine Möglichkeit, um diese wieder enger zu machen. Aus diesem Grund solltest Du beim Dehnen behutsam vorgehen und nur wenige Millimeter dehnen und dich langsam an die gewünschte Weite heran tasten. Sollten die Stiefel nicht passen, dann kannst Du das Leder nochmals dehnen. Sind sie jedoch zu weit, dann ist dieser Schritt unwiderruflich. Das gilt auch für die Form der Stiefel.

Bild: © coka/Shutterstock.com