Was tun gegen quietschende Schuhe?

Was tun gegen quietschende Schuhe?

So ziemlich jeder von uns hatte sicherlich schon mindestens einmal im Leben das Problem, ein paar quietschende Schuhe zu besitzen. Ganz gleich, wo man läuft, ob über einen gepflasterten Gehweg, über die asphaltierte Straße, einen Holzboden oder über Linoleum, ständig wird man auf Schritt und Tritt von einem nervigen, quietschenden Geräusch begleitet. Während man sich anfangs noch keine allzu großen Gedanken darüber macht, beginnen die Schuhe aber irgendwann doch, extrem zu nerven. Doch wieso quietschen Schuhe eigentlich und was kannst Du dagegen tun? Nachfolgend möchten wir diesem Problem ein wenig auf den Grund gehen.

Welche Ursachen hat das Quietschen von Schuhen?

Das Quietschen Deiner Schuhe beziehungsweise der Schuhsohlen kann durchaus verschiedene Ursachen haben. In der Regel sind die Schuhe einfach nur noch neu und nicht eingelaufen. Vor allem bei Lederschuhen und solchen mit einer Kunststoffsohle tritt das Quietschen besonders häufig auf. Häufig befindet sich einfach nur noch zu viel Luft in der Sohle. Diese ist nämlich in der Regel aus mehreren Schichten gefertigt. Bei jedem Schritt wird nun ein wenig Luft aus der Sohle gepresst, was schließlich zu einem Quietschen führt. Mit der Zeit verschwindet diese Luft aber vollständig, weshalb die Schuhe irgendwann nicht mehr quietschen werden.

Wenn ein Schuh quietscht, muss dies aber nicht immer Luft in der Sohle sein. Denn auch die Verwendung von verschiedenen Materialien bei der Herstellung der Schuhe kann die Ursache für das nervige Geräusch sein. So kann es etwa sein, dass die Hersteller einen Dehnungsschaum verwendet haben, wodurch sich die Sohle dehnen kann. Die verschiedenen Materialeigenschaften sorgen dann für das Quietschgeräusch.

Das Quietschen kann aber auch an der Innensohle liegen. Ebenso muss es nicht die Sohle selbst sein, die Geräusche von sich gibt. Denn gerade bei Lederschuhen kann das Oberleder gerne mal quietschen und knarzen. Wie kann man nun aber das Quietschen beseitigen?

Welche Mittel helfen dabei, das Quietschen zu beseitigen?

Wenn Deine Schuhe unaufhörlich quietschen und Dich schier zur Verzweiflung treiben, gibt es diverse Möglichkeiten, wie Du der Ursache auf den Grund und dem Quietschen an den Kragen gehen kannst. Zu allererst solltest Du natürlich erst mal der Ursache dafür finden.

Handelt es sich beispielsweise um Schuhe aus Echtleder, kann entweder die Sohle oder das Oberleder zu quietschen beginnen. Quietscht die Sohle, liegt dies meist an der Innensohle. Hier kann man leicht Abhilfe schaffen, indem man etwas Puder darunter verstreut. Unter Umständen muss dies nach einiger Zeit – eventuell sogar mehrfach – wiederholt werden. Quietscht nun aber das Oberleder, liegt dies in der Regel daran, dass das Leder einfach noch zu zäh ist. Hier kann man das Leder etwa durch Einlaufen geschmeidiger machen. Beschleunigen kann man den Prozess aber noch durch regelmäßiges Einreiben mit Schuhcreme oder etwas Öl.

Gerade bei Sportschuhen mit Gummi- oder Kunststoffsohle sind Quietschgeräusche keine Seltenheit. Die Gummisohle dieser Schuhe dient eigentlich dazu, Dir beim Laufen deutlich mehr Sicherheit zu geben, da Du mit ihnen nicht mehr so leicht wegrutschen kannst. Gummisohlen geben Dir also mehr Grip auf den Straßen. Grundlegend kann man die Gummisohle mit einem Reifen vergleichen, der quietscht, sobald man bremst. Beim Laufen auf einem harten Untergrund bremst man quasi bei jedem Schritt, was ebenfalls zu einem Quietschgeräusch führt. Je weicher der Untergrund jedoch ist, desto leiser sind diese Geräusche in der Regel. Mit der Zeit wird die Sohle aber minimal abgenutzt, wodurch sie ihren Grip etwas verliert und auch das Quietschen irgendwann aufhört. Beschleunigen kann man dies mit etwas Schleifpapier. Einfach ein wenig über die Sohle reiben – dadurch wird sozusagen das Laufen auf Asphalt simuliert.

Bild: ©r_drewek – Istockphoto.com